Montag, 29. Juli 2013

Heyho ihr Lieben :)

So, heute hat die Schule angefangen und die Zeit des Chillens ist zu Ende;)  Es ist direkt was ganz anderes, wenn plötzlich 800 Schüler den ganzen Tag hier auf dem Gelände sind. Ruhig wird es für ein Weilchen jedenfalls hier nicht mehr :D
Der Tag hat damit angefangen, dass wir im Gottesdienst für die Oberstufenschüler vorgestellt wurden. Das war echt witzig. Wir sollten ein Lied vorspielen und vorsingen :D Es hat aber so mehr oder weniger geklappt. Unterrichten mussten wir heute noch nicht, das beginnt morgen erst. Heute habe ich nur noch in der Kindertagesstätte, in der Guarderia gearbeitet. Die Kinder sind echt zuckersüß. Ein Mädel hatte leider Läuse, aber das scheint -bisauf uns peniblen Deutschen- keinen hier zu stören. Hier wird oft gegen die kleinen Freunde gar nichts unternommen, warum auch?! :D Ich war dann jedenfalls heute abend erstmal gut damit beschäftigt meine Haare zu waschen und zu kämmen.
Es war ein recht entspannter, guter erster Tag. So richtig spannend wird es dann erst ab morgen.

Die Nachhilfeklassen in der letzten Wochen waren sehr interessant und sehr spaßig;) Es waren jeweils nur 5 Kinder da. Recht überschaubar eigentlich, aber herasufordernd genug. Die Kinder konnten -obwohl sie seit 3 Jahren Englisch lernen- noch nicht einmal sagen, wie sie heißen. Die Kinder sprachen also kein Wort Englisch und wir fast kein Wort Spanisch. Es war demnach sehr amüsant. Kreativität war gefragt ;) Aber mir hat es trotzdem echt viel Spaß gemacht. Ich würde gerne diese Nachhilfe weiter machen, aber jetzt warten erstmal Deutschklassen auf mich.

Das Wochenende jetzt haben wir noch richtig genossen. Am Samstag waren wir reiten:D  Über Beziehungen wurde uns angeboten, kostenlos auf dem Militär-gelände zu reiten und da waren wir natürlich dabei. Aber dieses Bild wird für eine sehr sehr lange Zeit das Letzte sein, auf dem ich auf einem Pferd sitze ;D Es war zwar witzig, aber Reiten ist und bleibt nicht mein Ding. Ich bin einfach definitv kein Pferdefreund. Aber hey, dabei sein ist alles :D



Gestern haben wir an einem See hier in der Nähe gechillt. Das war sehr entspannt. Den Tag bei 30° im Winter am See genießen ist ja auch was Schönes.
Auf dem Weg dorthin allerdings hatten wir ein nicht allzu erfreuliches Erlebnis. Wir haben wieder live miterlebt, dass man das Verkehrssystem hier vergessen kann. Unser Bus hat auf einer viel befahrenen Straße ein Auto geschnitten, welches dann prompt vor unseren Bus gefahren ist und angehalten hat. Notgedrungen standen wir also mitten auf der Straße hinter dem Auto auf der Straße. Der Autofahrer ist schreiend ausgestiegen, der Busfahrer hat schnell die Türen zugemacht (hier fährt man mit offenen Türen) und der Autofahrer ist richtig ausgerastet. Er ist vor den Bus gerannt und hat die Scheinwerfer kaputt geschlagen. Es hat richtig geklirrt und wir waren echt geschockt. Der Autofahrer ist wieder bei sich eingestiegen und die Fahrt ging weiter...So klärt man sowas also hier in Paraguay.
Ja, es ist aufregend und spannend hier. Mal schauen, was die Woche noch so für uns bereit hält.

Ihr Lieben, danke dass Ihr an mich denkt und für mich betet. Danke, dass ihr hinter mir steht und mich unterstützt. Jedesmal, wenn ich eine Nachricht aus Deutschland bekomme, freue ich mich :)
Ihr könnt gerne weiter für mich beten, vorallem dafür, dass ich die Sprache schnell lerne. Ohne Spanisch ist man hier schon ziemlich aufgeschmissen. Ihr seid großartig!

Die liebsten Grüße gehen an Euch, eure Lisa :) 




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa, du bist großartig und Gott wird dir im diesem Ort so gut gebrauchen.

    In der Schule wo ich in Brasilien gearbeitet habe, hatten 2.500 Schüler und das war eine Privatschule.

    Sei vorsichtig mit deine Haare in der Schule.

    Besser ist wenn du ein Pferdschwanz macht.
    Die Kinder in Südamerica haben viele Läuse.

    Ein Hinweis für dich und für die Kinder dort. Frag jemand da wo du Zimtpulver kaufen kannst.
    Und dann streust auf deine Kopf und Haare. Die Läuse mögen keine starken gerösche.

    "Jesus Christus wurde ein Mensch in dieser Welt und teilte das Leben der Menschen."
    Philipper 2;7

    Liebe Grüsse an dich und auch an Ena.

    Gott sei mit euch!

    AntwortenLöschen